DE Contact
Order
Arzneistoffe (A-Z)

Methadone

Methadone

Material

Serum, 0,2 ml

Methode

LC-MS/MS

Mitbestimmter Metabolit

EDDP (2-Ethylidin-1,5-dimethyl-3,3-diphenylpyrrolidin)

EDDP ist der Hauptmetabolit von Methadon. 
Die Konzentration ist abhängig vom Metabolisierer-Typ und beträgt je nach Zeitpunkt der Blutentnahme erfahrungsgemäß etwa 1/10 der Methadonkonzentration.

Referenzbereich

Therapeutisch: 250-800 ng/ml

Um ein Abstinenzsyndrom bzw. Craving zuverlässig zu unterdrücken sollten Talspiegel nicht unter 400 ng/ml (D,L-Methadon) bzw. 250 ng/ml (Levomethadon) liegen. Zusätzlich lassen Talspiegel über 400 ng/ml bzw. 250 ng/ml durch die Kreuztoleranz weitere Opioide und Heroin nur noch deutlich abgeschwächt wirken.
Der Spitzenspiegel 3 bis 4 Std. nach Einnahme sollte <800 ng/ml (D,L-Methadon) liegen bzw. das Zweifache des Talspiegels nicht überschreiten.

Zu beachten ist die in der Literatur beschriebene sehr große interindividuelle Toleranz erhöhter Konzentrationen sowie Variabilität der Talspiegel.

Für nicht-tolerante Patienten sind Spiegel >100 ng/ml als kritisch anzusehen.

Therapeutische Bereiche nach AGNP 2017:
D,L-Methadon 400–600 ng/ml (Talspiegel), Kritisch ab 600 ng/ml
Levomethadon 250–400 ng/ml (Talspiegel), Kritisch ab 400 ng/ml

Note

siehe auch Suchtmittel/Drogen

Top